Herzlich Willkommen

Thaur - ein Dorf im mittleren Inntal blickt zurück auf eine reichhaltige Vergangenheit. Über viele Jahrhunderte war sie eng mit der Geschichte der Burg, zugleich Sitz des gleichnamigen Landgerichtes, verknüpft. Doch die Siedlungsgeschichte reicht wesentlich weiter zurück - bis in die Jungsteinzeit, die Bronze- und Eisenzeit. Sie führt herauf zu den Römern und weiter in das mittelalterliche Dorf zu den Anfängen des traditionsreichen Salzbergbaus in der Region. Ein Streifzug durch mehr als 6000 Jahre Dorfgeschichte kann eine Lektüre des Dorfbuches nicht ersetzen, aber er vermittelt dem eiligen Besucher dieser Homepage zumindest eine Fülle von Momentaufnahmen aus der spannenden Vergangenheit dieser blühenden Gemeinde am Fuße der Nordkette.

Viel Spass beim Erkunden der reichen Thaurer Dorfgeschichte!
Joe Bertsch, Obmann

Aktuelle Termine unseres Vereins

CORONA trifft auch CHRONOS

Liebe Mitglieder und Freunde!

Die Planung der Termine für das Jahr 2020 war eigentlich schon fertig. Doch dann kam uns dieses Corona-Dingsbums dazwischen und die Termine purzelten gleich reihenweise aus dem Kalender. Manches ist schon verschoben auf den Herbst, aber wann es tatsächlich wieder losgeht, darüber werden wir euch natürlich rechtzeitig informieren! Inzwischen gilt - daheim bleiben, gsund bleiben! Im Dorf ist es jedenfalls doch etwas ruhig geworden, fast so, wie damals anno 1910!

Der Kiechlberg

Über Jahrtausende fristete dieser unscheinbare Gratrücken oberhalb des Garzanhofes ein gänzliches Schattendasein und war selbst eingefleischten Thaurern völlig unbekannt. Doch seit 2007 wird dort oben immer wieder archäologisch gegraben und das Ergebnis hat selbst Fachleute verblüfft. Diese geführte Wanderung steht unter dem Motto "Die jungsteinzeitlichen Siedler am Kiechlberg und die Sage vom Nonnenkloster!" Treffpunkt beim Thaurer Alm-Parkplatz um 14:00 Uhr

Anmeldung über www.erwachsenenschulen.at/thaur bzw. tel: 0660/54 626 60

Archäologische Kindergrabung

Nach wie vor ein Hit für neugierige Kinder und regelmäßig rasch ausgebucht! Sichern Sie sich rechtzeitig einen Platz für Ihren archäologisch motivierten Nachwuchs.

Anmeldung: Alexandra Müller-Krassnitzer  Tel: 0676/68 04 344

Führung durch das Schloss Krippach in Absam

Es liegt ganz in der Nähe, aber zumeist nur vom Vorbeifahren! Hausherr Jakob Kripp wird uns über die Geschichte des einstigen Obristenhofes und späteren Schlosses und seiner seit 1454 hier ansäßigen Familie erzählen. Nur begrenzte Teilnehmerzahl.

Anmeldung: Waltraud Hofmann  tel: 0650/60 15 780

Der Wohnturm der Thaurer Burggrafen

Auch heuer haben wir wieder auf der Ruine gegraben. Entdeckt haben wir die Reste des Wohnturms der Burggrafen. Wer waren sie? Warum wohnten sie nicht in der Burg? Allerlei Fragen, aber es gibt auch Antworten dazu.

Treffpunkt: um 14:00 beim GH Romediwirt

Der Thaurer Schlossbichl

Bei einem Spaziergang vom Dorf hinauf zum Thaurer Schlossbichl gibt es erstaunlich viel zu entdecken; weit m,ehr als nur den frisch restaurierten Torbogen! Es wird eine Wanderung durch die Landschaft und Geschichte unseres Dorfes.

Treffpunkt: um 14:00 Uhr beim Gemeindeamt

Die Schatzkiste des Landes Tirol

Vom Faustkeil bis zu den Objekten moderner Kunst - all dies findet sich im vielfältigen Sammelgut des Museums Ferdinandeum. Nur ein Bruchteil wird im Museum selbst ausgestellt. Der große Rest wird im Depot beforscht, restauriert und sachkundig verwahrt. Mag. Wolfgang Sölder wird uns durch die Werkstätten, Labors und Lager voller Kostbartkeiten führen. Nur begrenzte Teilnehmerzahl!

Anmeldung: Waltraud Hofmann - tel: 0650/ 60 15 780

Mit offenen Augen durch unser Dorf

Alles schon hundertmal abgelaufen! Alles bekannt! Oder auch nicht? Bei einer gemütlichen Runde durchs Dorf gibt es plötzlich manch unscheinbare Details zu entdecken. Historische Ereignisse und Zusammenhänge geben auf einmal wieder Sinn!

Treffpunkt: um 14:00 vor dem Gemeindeamt.